OneNote heiratet CRM/SharePoint-Integrator

Wedding coupleDer erste Schritt ist getan, denn ab sofort kann unser CRM/SharePoint-Integrator auch OneNote-Abschnitte und OneNote-Seiten erzeugen. Manchmal gehen Wünsche eben doch in Erfüllung, zumindest wenn es die Wünsche unserer Kunden sind.

Wie ist das möglich?

Beschäftigt man sich ein wenig mit der Materie, findet man die vor kurzem noch angekündigte OneNote-API. Jedoch kann diese API im aktuellen Status nur das OneNote-Notizbuch im eigenen OneDrive bearbeiten. Eine Bearbeitung eines im SharePoint liegenden Notizbuchs ist aktuell noch nicht möglich, aber immerhin bereits auf der Wunschliste.

Da aber auch wir nicht so lange warten wollen, haben wir analysiert, welche Alternativen es gibt. Erstaunlicherweise sind es sogar recht viele, die jedoch alle der Reihe nach aus Gründen der Performance oder Kompatibilität ausscheiden. Nur eine Alternative blieb, die Anfangs regelrecht gepflastert mit Stolpersteinen schien, die sich jedoch im Laufe der Zeit eher als Steighilfen erwiesen.

Wie habt ihr das gemacht?

Nun, allzu sehr möchten wir natürlich nicht ins Detail gehen. Soviel sei jedoch gesagt:
Wir nutzen für dieses Feature die Dienste der Office WebApps für SharePoint. Konkret simulieren wir dabei die Nutzung der OneNote WebApp in SharePoint. Das die entsprechende Implementierung natürlich recht komplex ist und viel Zeit in Anspruch nahm, sollte sich fast schon von selbst verstehen.

Wie schaut das Ganze nun aus?

Dazu haben wir wie üblich ein kleines Beispiel erstellt. In den folgenden Abbildungen haben wir eine Beispielkonfiguration für Sie vorbereitet. Zum besseren Verständnis der Möglichkeiten, zeigen wir Ihnen einen zweistufigen Aufbau.

1. OneNote-Abschnitt pro Firma

Mit dieser Konfiguration wird pro Firma ein OneNote-Abschnitt erstellt. Der Name des Abschnitts wird aus der Firmennummer und dem Firmenname zusammengesetzt, wodurch sich bspw. ein Abschnitt mit dem Name “1234 – Musterbau GmbH” ableitet. Dieser Abschnitt ist leer und erhält, wie in der Konfiguration angegeben, eine zufällige Farbe. Das Ergebnis könnte wie folgt aussehen.

2. OneNote-Seite pro Verkaufschance

Diese Konfiguration basiert auf der Annahme, dass bereits eine Konfiguration zur Erstellung von OneNote-Abschnitten pro Firma existiert, welche die ID des Abschnitts in das Feld “new_onenotesection_id” schreibt. Dieses Feld lesen wir in unserer Konfiguration zur Erstellung von OneNote-Seiten pro Verkaufschance wieder aus, wodurch die OneNote-Seite im vorher angelegten OneNote-Abschnitt erscheint. Das Ergebnis sollte dann wie folgt aussehen.

Fazit

Mit dem neuen Feature des CRM/SharePoint-Integrators zur Integration von OneNote, wird die komfortable Verwaltung von Notizen in OneNote mit der Struktur und Verwaltbarkeit des CRM gepaart. Eine Hochzeit ungleicher Produkte mit dem Ziel sich gegenseitig zu ergänzen. Was gibt es schöneres?

Autor: Dirk Sarodnick

Google+

Hinterlasse eine Antwort